Grundwissen für Schüler

Suche:

 

 

 
 

Grundwissen Deutsch Klasse 8

 

Unterrichtseinheit Inhaltsangabe

 

Inhalt:

Das sollte man in der 8. Klasse wissen.

  • Definition
  • Vorgehen
  • Aufbau
  • Was man sonst noch beachten sollte

 

Inhaltsangabe

Definition

Eine Inhaltsangabe hat den Zweck, die Informationen und den Gedankengang eines Sachtextes oder den Handlungsablauf eines fiktionalen Textes in seinen wich­tigsten Zügen darzustellen. Während die Textanalyse viele Bereiche
(die Analyse der Struktur des Textes, der sprachlichen Mittel, der Intention des Textverfassers, eine Wertung etc.) einschließt, ist die Textwiedergabe frei von eigener Meinungsäu­ßerung und Wertung. Die Inhaltsangabe verzichtet auf die Analyse sprachlicher Einzelheiten und zeigt nur den Gedanken- oder Handlungsgang des Textes auf. Es gibt keine verbindliche Definition, was unter einer Inhaltsangabe zu verstehen ist:

  • a. Manchmal meint man mit Inhaltsangabe nur den knappen Inhaltskern eines Textes in einem Satz: Hier sollten Autor, Titel, Textart, Erscheinungsdatum, Erscheinungsort, das Thema und die Intention des Textes genannt werden.

  • b. Manchmal meint man eher eine kurze Textzusammenfassung: Hier könnte der Inhaltskern als Einleitung stehen, der eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen des Textes folgt.
    (Die Textwiedergabe / Inhaltsangabe sollte aber höchstens ein Drittel des Textumfanges der Vorlage haben.)

  • c. Häufig will und kann man sich bei der Inhaltsangabe von fiktionalen Texten nicht nur auf die knappe Handlungszusammenfassung beschränken, sondern will in der Inhaltsangabe schon etwas vom Sinn, von der Aussage des Textes deutlich machen. Dies wäre eine Inhaltsangabe, die schon in Richtung Textanalyse bzw. Interpretation geht.

 
Vorgehen

Kläre, welche Art von Inhaltsangabe verlangt wird! Bestimme die Textart (Sachtext, fiktionaler Text etc.) der Textvorlage!

Vorbedingung ist eine gute Kenntnis des Textes, die durch mehrfaches, genaues Lesen, Unterstreichen wichtiger Stellen und durch Anmerkungen und Stichwörter erworben wird. Bestimme die Gliederung des Textes! Notiere dir die wichtigsten Punkte!

 
Aufbau

  1. Um dem Leser das Verständnis zu erleichtern, sollten im ersten Satz in jedem Fall Autor, Titel, Textart, Erscheinungsdatum und -ort genannt werden und kurze Hinweise auf Thema und Inhalt, eventuell auch Intention gegeben werden.

  2. Wird eine Inhaltsangabe in der Art einer Textzusammenfassung verlangt, sollte der Inhaltskern in einem Satz als Einleitung stehen, denn im Hauptteil sollten die wichtigsten Informationen, der Hauptgedankengang oder der wesent­liche Handlungsablauf folgen.

  3. Eventuell kann ein Schlusssatz folgen, der Ihren Deutungsansatz oder Ihre Stellungnahme enthält. (Wichtig bei fiktionalen Texten!)

Merke

In der Inhaltsangabe verwendet man stets das Präsens.
(Werden aber Information z.B. aus einem Zeitungsartikel wiedergegeben, bleibt es beim Präteritum.)
Direkte oder indirekte Rede wird normalerweise nicht verwendet.

Deine Inhaltsangabe muss auch ohne Kenntnis der Textvorlage verstehbar sein!


     
 

Copyright © 2014 lernstunde.de