Grundwissen für Schüler

Suche:

 

 

 
 

Grundwissen Religion Klasse 5

 

Unterrichtseinheit Königsgeschichten

 

Inhalt:

Grundwissen der Königsgeschichten für fünfklässler.

  • Daten
  • Saul
  • David
  • Salomo

 

um 1000 v.Chr.

  • 926 v.Chr.: Könige: Saul, David, Salomo (Tempelbau)  Propheten: Samuel, Nathan

  • ab 587 v.Chr.: das Volk Israel muss nach der Zerstörung Jerusalems und des Tempels im babylonischen Exil leben
     

Saul

Saul erringt für die Israeliten wichtige Siege. Er wird von Samuel zum König Israels gesalbt. Er scheitert aber schließlich an seiner Machtgier und der Übermacht der Philister.

David

David gewinnt mit dem Mut Gottes gegen den Philister Goliat (1.Sam 17).
Durch Angriffskriege gegen die Nachbarvölker erweitert David das Staatsgebiet Israels und auch seine eigene Macht. Er erobert Jerusalem und macht es zur Hauptstadt. Bald missbraucht er seine Macht für selbstsüchtige Zwecke, z.B. als er den Soldaten Uria töten lässt, um den Ehebruch mit dessen Frau Batseba zu vertuschen. Der Prophet Nathan stellt sich dem König im Auftrag Gottes entgegen (2.Sam 11f). Dennoch gilt die Regierungszeit Davids als die beste Zeit Israels mit Reichtum und Wohlstand.

Salomo

Sein Sohn und Nachfolger Salomo lässt den ersten Tempel in Jerusalem und einen großen Regierungspalast bauen. Seine hervorragende Weisheit wird gerühmt (1.Kön 3,5-28). Die Bibel erzählt auch von seiner Förderung fremder Götterkulte (gg. 1.Gebot) und der ungerechten Ausbeutung der nördlichen Stämme Israels. Nach seiner Herrschaft zerfällt Israel in zwei Teile („Israel“ u. „Juda“).


     
 

Copyright © 2014 lernstunde.de